Stipendien finden

Informationen zu den Fördermöglichkeiten des DAAD für ausländische Studierende, Graduierte, Promovierte und Hochschullehrer sowie zu Angeboten anderer ausgewählter Förderorganisationen.
Bitte beachten Sie auch unsere wichtigen Stipendienhinweise.

Bitte beachten Sie:
Die Nutzung des Bewerbungsportals ist mit mobilen Endgeräten nur eingeschränkt möglich. Bitte nutzen Sie zur Bewerbung Ihren Desktop-Computer. Technische Voraussetzungen

Eine Druckversion dieser Ausschreibung (PDF) steht Ihnen in den weiteren Registerkarten (z.B. „Bewerbungsvoraussetzungen“) zur Verfügung.

A print version of this announcement (PDF) is available in the further tabs (e.g. “Application requirements”).

Programmziel

Dieses Stipendienprogramm bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit deutschen Fachkollegen an Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungsinstituten in Deutschland Forschungsarbeiten durchzuführen.

Wer kann sich bewerben?

Besonders qualifizierte chinesische Wissenschaftler aus den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Landwirtschaft und Medizin.

Was wird gefördert?

Forschungsaufenthalte für promovierte chinesische Wissenschaftler.

Dauer der Förderung

3-12 Monate

Stipendienleistungen

Stipendienleistungen:

  • Monatliche Stipendienrate in Höhe von 2.100 Euro
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
Eine obligatorische Pflegeversicherung in Höhe von ca. 30 Euro (je nach Alter) wird monatlich ab einer Förderdauer von 6 Monaten von der Stipendienrate abgezogen.

Auswahl

Die Anträge werden durch eine Auswahlkommission des DAAD begutachtet und ausgewählt. Anschließend bedarf es der Zustimmung der K.C. Wong Education Foundation.

Weitere Informationen

Unvollständige Bewerbungen kann der DAAD nicht berücksichtigen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Die Bewerber müssen Staatsbürger der VR China mit Wohnsitz in Kontinentalchina und zum Zeitpunkt der Bewerbung in China in Forschung und Lehre tätig sein; als akademische Qualifikation wird die Promotion bzw. ein entsprechender Abschluss vorausgesetzt. Bewerber müssen über einen der aufgeführten Arbeitstitel verfügen: Professor, Associate Professor, Research Fellow, Associate Research Fellow oder Senior Engineer.

Sprachkenntnisse

Die sprachlichen Voraussetzungen richten sich nach den Bedingungen des individuellen Vorhabens; in der Regel werden gute Kenntnisse der deutschen oder der englischen Sprache in Wort und Schrift sowie Grundkenntnisse in der jeweiligen anderen Sprache nötig sein.

Die Bewerbung erfolgt online über das DAAD-Portal.
Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Bewerbungsportal nur angezeigt wird, solange die aktuelle Bewerbungsfrist läuft. Nach dem Bewerbungsschluss steht das Portal für dieses Programm bis zum nächsten Bewerbungszeitraum nicht zur Verfügung.
Der Zugang zum Bewerbungsportal wird in der Regel spätestens ca. 6 Wochen vor Bewerbungsschluss geöffnet.

Bewerbungsunterlagen

Im DAAD-Portal hochzuladende Dokumente:

  • Online-Bewerbungsformular
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Publikationsliste
  • ausführliche und präzise Darlegung Vorhabens
  • Zeitplan der vorgesehenen Forschungsarbeiten
  • Einladungsschreiben des wissenschaftlichen Gastgebers in Deutschland, das auf das Vorhaben des Bewerbers Bezug nimmt und die Bereitstellung eines Arbeitsplatzes durch das Gastinstitut zusichert
  • Promotionszeugnis
  • Sprachnachweis (falls vorhanden); im Fachbereich Medizin vorzugsweise ein Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse

Bewerbungsschluss

30. April für Aufenthalte, die zwischen Oktober und März des Folgejahres beginnen
15. November für Aufenthalte, die zwischen April und September des Folgejahres beginnen

Bewerbungsort

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online über das DAAD-Portal.

Informations- und Beratungsstellen

Außenstelle des DAAD in Peking: DAAD
Landmark Tower 2, Office 1718
8 North Dongsanhuan Road
Beijing 100004
Ms. YANG Qi
Tel.: +86 10 6590-6656-45
E-Mail: scholarship @daad.org.cn
WWW: www.daad.org.cn

Allgemeine Hinweise zu Bewerbungen über das DAAD-Portal

Allgemeine Hinweise zu Bewerbungen über das DAAD-Portal
Über die Schaltfläche „Zum Bewerbungsportal“ am Ende der Seite erreichen Sie das DAAD-Portal, wo Ihnen ein Online-Bewerbungsformular zur Eingabe Ihrer Bewerbungsdaten zur Verfügung gestellt wird.

Und so müssen Sie vorgehen:
1. Sich im DAAD-Portal registrieren (Anleitung zur Registrierung am Portal lesen >>)
2. Sich online im DAAD-Portal bewerben (Anleitung zur Bewerbung im Portal lesen >>)

  • Online-Bewerbungsformular herunterladen und ausfüllen
  • Bewerbungsunterlagen vorbereiten
  • ggf. Dokumente übersetzen (wenn sie nicht bereits auf Deutsch oder Englisch vorliegen)
  • Papierunterlagen (außer Gutachten) einscannen und im PDF-Format abspeichern. Bitte beachten Sie, dass Sie nur PDF-Dateien im Portal hochladen können.
  • Das ausgefüllte Antragsformular sowie die erforderlichen Anlagen (außer Gutachten und gegebenenfalls einzureichende Arbeitsproben) im Portal im PDF-Format hochladen. Übersetzungen sind, wenn erforderlich, zusammen mit dem in der Landessprache ausgestellten Dokument hochzuladen.
  • Die im DAAD-Portal erstellte „Bewerbungszusammenfassung“ online absenden.

Bitte beachten Sie:
Sollten Sie technische Fragen oder Probleme haben, bei denen die "Informations- und Beratungsstellen" in Ihrem Heimatland Sie nicht unterstützen können, hilft Ihnen die technische Portal-Hotline wochentags von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr unter (+49) 228/882-8888 oder per Mail unter portal@daad.de weiter.
Bitte planen Sie dies bei Ihrer Bewerbung mit ein.


Basis-Voraussetzungen

Status: Promovierte
Herkunftsland:
nur bestimmte

Die Förderung durch dieses Programm ist auf bestimmte Herkunftsländer beschränkt. Weiterführende Angaben finden Sie dazu auf der Detailseite des Förderprogramms unter den Bewerbungsvoraussetzungen.

Fachrichtung:
siehe Liste

Gilt für folgende Fachrichtungen:

  • Mathematik/Naturwissenschaften
  • Humanmedizin
  • Veterinärmedizin/Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
Weitere Bewerbungsvoraussetzungen »