Stipendien finden

Informationen zu den Fördermöglichkeiten des DAAD für ausländische Studierende, Graduierte, Promovierte und Hochschullehrer sowie zu Angeboten anderer ausgewählter Förderorganisationen.
Bitte beachten Sie auch unsere wichtigen Stipendienhinweise.

Bitte beachten Sie:
Die Nutzung des Bewerbungsportals ist mit mobilen Endgeräten nur eingeschränkt möglich. Bitte nutzen Sie zur Bewerbung Ihren Desktop-Computer. Technische Voraussetzungen

Eine Druckversion dieser Ausschreibung (PDF) steht Ihnen in den weiteren Registerkarten (z.B. „Bewerbungsvoraussetzungen“) zur Verfügung.

A print version of this announcement (PDF) is available in the further tabs (e.g. “Application requirements”).

Programmziel

Im Rahmen dieses Programms absolvieren junge Studierende der Ingenieurwissenschaften und Informatik aus Tunesien einen drei- bis sechsmonatigen Studien- und Praxisaufenthalt an ausgewählten deutschen Hochschulen zur Durchführung von Forschungen für ihre Abschlussarbeit. Bei den ausgewählten deutschen Hochschulen handelt es sich um die Technische Universität Dresden (auswählbar für Studierende aller tunesischen Hochschulen) und die Universität Stuttgart (nur auswählbar für Studierende, die an der Ecole Nationale d'Ingénieurs de Tunis eingeschrieben sind).

Aus den langfristig angestrebten entwicklungspolitischen Auswirkungen leiten sich die folgenden Programmziele ab:
Die Stipendiaten verbessern
(a) ihre wissenschaftlichen und technischen Fähigkeiten,
(b) ihre praktischen Fähigkeiten und
(c) ihre allgemeine und interkulturelle Kompetenz.

Wer kann sich bewerben?

Für Aufenthalte an der Technischen Universität Dresden
Masterstudierende bzw. Studierende in Diplomstudiengängen der Ingenieurwissenschaften, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen in Tunesien eingeschrieben sind.

Für Aufenthalte an der Universität Stuttgart
Masterstudierende bzw. Studierende in Diplomstudiengängen, die in einem Ingenieurstudiengang der Ecole Nationale d'Ingénieurs de Tunis (ENIT) eingeschrieben sind.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Aufenthalte an den ausgewählten deutschen Hochschulen zur Durchführung eines Abschlussprojektes (projet de fin d'études) im Rahmen eines Ingenieurstudiums an einer tunesischen Hochschule (für die Technische Universität Dresden) bzw. Ingenieurstudiums an der ENIT (für die Universität Stuttgart).

Die Bewerberinnen und Bewerber haben die Wahl zwischen folgenden Gastinstitutionen:

  • Technische Universität Dresden (für Studierende von allen tunesischen Hochschulen)
    Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
    Fakultät Informatik
    Fakultät Maschinenwesen
    Fakultät Architektur
    Fakultät Wirtschaftswissenschaften
    Fakultät Bauingenieurwesen
    Fakultät Umweltwissenschaften
    Fakultät Verkehrswissenschaften “Friedrich List”

  • Universität Stuttgart (für Studierende der Ecole Nationale d’Ingénieurs de Tunis)
    Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung (LH2) des Instituts für Wasser- und Umweltsystemmodelierung (IWS)

Dauer der Förderung

Technische Universität Dresden
Dauer von min. 3 Monaten bis max. 6 Monaten im Jahr 2022 (Beginn frühestens im Januar 2022).

Universität Stuttgart
Dauer von 6 Monaten im Jahr 2022 (Beginn frühestens im Februar 2022 und spätestens im April 2022).

Stipendienleistungen

  • monatliche Stipendienrate in Höhe von 861 Euro
  • Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung
  • Zuschuss zu den Reisekosten

Auswahl

Über die Bewerbungen entscheidet eine unabhängige Auswahlkommission aus Fachwissenschaftlerinnen/Fachwissenschaftlern und akademischen Vertreterinnen/Vertretern der ausgewählten deutschen Gasthochschulen.

Die Hochschulen behalten sich vor, die Bewerberinnen und Bewerber vor der endgültigen Auswahl für Videogespräche zu kontaktieren. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie zur Verfügung stehen.

Auswahlkriterien
1) Fachliche Qualifikation
Dokumentiert durch: Zeugnisse, Gutachten, Lebenslauf, Sprachnachweis:

  • Studienleistungen und Studiendauer
2) Qualität des Studienvorhabens
Dokumentiert durch: Motivationsschreiben, Gutachten, Sprachnachweis:
  • Qualität der Darstellung des Vorhabens sowie der Vorbereitung (Vorinformation, Kontaktaufnahme zur Gasthochschule)
  • Motivation für den Deutschlandaufenthalt (fachliche und persönliche Gründe für das geplante Studienvorhaben, Wahl der Gasthochschule)
  • Einbettung des Aufenthalts in den akademischen Werdegang sowie der Zusammenhang mit akademischen bzw. beruflichen Perspektiven
3) Außerfachliche Kriterien
Dokumentiert durch: Lebenslauf, ggf. Bescheinigungen:
  • Außerfachliche Kenntnisse und Fähigkeiten (z.B. durch berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeiten)
  • Engagement in akademischer Selbstverwaltung, hochschulpolitischen Belangen
  • Politisches, soziales, kulturelles, familiäres (Erziehungs- oder Pflegezeiten etc.), gesellschaftliches Engagement

Weitere Informationen

Der Fokus liegt auf der praxisorientierten Ausbildung von Fach- und Führungskräften aus Tunesien. Langfristiges Ziel des Stipendienprogramms ist es, einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung Tunesiens zu leisten. Die Geförderten des Programms sollen idealerweise später in entwicklungsrelevanten Bereichen arbeiten und damit einen Beitrag zur Stärkung des privaten (und/oder öffentlichen) Sektors in ihren Heimatländern leisten. Die Alumni des Programms werden auf die fachlichen/beruflichen Anforderungen ihrer zukünftigen Arbeit vorbereitet und das praxisorientierte und internationale Profil der Alumni erhöht ihre Einsetzbarkeit auf dem Arbeitsmarkt. Sie sollen ihre Fähigkeiten in einem für ihr Heimatland oder ihre Heimatregion relevanten Tätigkeitsfeld einsetzen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link: Stipendienausschreibung

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Nachweis über den Abschluss des Vorbereitungskurses für Ingenieure (cycle préparatoire)
oder
  • Nachweis über die Zulassung zum Ingenieurstudium (cycle d'ingénieur) mit dem Ziel, das Ingenieurdiplom (diplôme d'ingénieur) an einer tunesischen Hochschule bzw. an der ENIT (Universität Stuttgart) zu erwerben

Sprachkenntnisse

  • Sehr gute Englischkenntnisse (Nachweis der Sprachkenntnisse; nicht älter als 2 Jahre; TOEFL iBT mit mindestens 60, IELTS mit mindestens 6,0)
Wichtiger Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage wird der DAAD auch TOEIC-Zertifikate ab 750 Punkten (Lese- und Hörverständnis) akzeptieren.

Bewerbungsunterlagen

Zeugnisse, Leistungsnachweise, Bescheinigungen und Übersetzungen können in unbeglaubigter Form eingescannt und im DAAD-Portal hochgeladen werden. Der DAAD behält sich vor, gegebenenfalls beglaubigte Kopien der Dokumente anzufordern.

Im DAAD-Portal hochzuladende Dokumente

  • Online-Bewerbungsformular
  • Kopie eines persönlichen Ausweisdokuments (z. B. Pass, Personalausweis etc.)
  • Lückenloser tabellarischer Lebenslauf (max. 3 Seiten)
  • Darlegung der fachlichen und persönlichen Motive für das geplante Studienvorhaben in Deutschland. (Motivationsschreiben; 1-3 Seiten)
  • Kopie des Schulabschlusszeugnisses, das im Heimatland zum Hochschulstudium berechtigt (mit allen Einzelnoten)
  • Alle Hochschulzeugnisse über sämtliche Jahresprüfungen mit Einzelnote(n), inkl. Erklärung des Notensystems
  • Nachweis über die Zulassung zu einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang an der Heimathochschule bzw. an der ENIT (Universität Stuttgart) oder Nachweis über die erfolgreiche Prüfung des cycle préparatoire (falls zutreffend)
  • Nachweis über Englischkenntnisse: nicht älter als 2 Jahre (TOEFL iBT mit mindestens 60, IELTS mit mindestens 6,0)
Wichtiger Hinweis: Aufgrund der hohen Nachfrage wird der DAAD auch TOEIC-Zertifikate ab 750 Punkten (Lese- und Hörverständnis) akzeptieren.
  • Ein Formular „Auswahl der Gasthochschule“ (Technische Universität Dresden oder Universität Stuttgart) für die bevorzugte Gasthochschule in Deutschland, unterschrieben von einem Hochschullehrer der tunesischen Heimathochschule der/s Bewerbers/In bzw. der ENIT (Universität Stuttgart). Wir empfehlen, auch die bevorzugte Gasthochschule in Deutschland zu kontaktieren
  • Nachweis darüber, dass die in Deutschland erbrachten Studienleistungen im Heimatland anerkannt werden
  • Sonstige Unterlagen, die Ihnen für Ihre Bewerbung wichtig erscheinen (z.B. Nachweis von Praktika, Arbeitsbescheinigungen)
  • Deutsche oder englische Übersetzungen von in der Landessprache eingereichten Dokumenten

Per Fax einzureichen (siehe Bewerbungsort)
  • Ein aktuelles Gutachten einer Hochschullehrerin/eines Hochschullehrers, das über Ihre Qualifikation Auskunft gibt (handsigniert, keine digitale oder gescannte Unterschrift) und vom Hochschullehrer an den DAAD Tunis per Fax geschickt wird. Beachten Sie bitte hierzu die Hinweise unter der Registerkarte „Bewerbung einreichen“.

Die Bewerbung erfolgt online über das DAAD-Portal. Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Bewerbungsportal nur angezeigt wird, solange die aktuelle Bewerbungsfrist läuft. Nach dem Bewerbungsschluss steht das Portal für dieses Programm bis zum nächsten Bewerbungszeitraum nicht zur Verfügung.
Der Zugang zum Bewerbungsportal wird in der Regel spätestens ca. 6 Wochen vor Bewerbungsschluss geöffnet.

Bewerbungsschluss

Die Bewerbungstermine werden mindestens einmal jährlich aktualisiert. In den meisten Fällen liegen sie im gleichen Zeitraum wie im Vorjahr. Die aktuellen Termine finden Sie hier:

30. April 2021

Bewerbungsort

DAAD Online Portal

Nur für Gutachten (per Fax):
DAAD Büro/Bureau Tunis
Fax: +216 71 240 831

Hinweise zur Bewerbung

  • Ihre Bewerbung ist nur dann gültig, wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen fristgerecht im DAAD-Portal einreichen.
  • Das DAAD-Portal schließt um 24 Uhr (MEZ bzw. MESZ) des letzten Bewerbungstages.
  • Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Die Verantwortung für die Vollständigkeit liegt beim Bewerber.
  • Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim DAAD. Die Daten von Bewerbern werden vom DAAD in Übereinstimmung mit dem Bundesdatenschutzgesetz und der EU-Datenschutz-Grundverordnung gespeichert, soweit sie zur Bearbeitung der Bewerbung erforderlich sind.

Informations- und Beratungsstellen

DAAD
Für allgemeine Angelegenheiten Ihrer Bewerbung

DAAD Büro/Bureau Tunis
14, Rue 18 janvier 1952
Immeuble KOOLI
1000 Tunis
Tunesien

Tel.: +216 71 240 833
Fax: +216 71 240 831
E-Mail: info@daad.tn

Technische Universität Dresden
Frau Cornelia Hesse
Technische Universität Dresden
Directorate 8 / Unit 8.3 International Office
Bürogebäude Strehlener Str. (BSS), Raum 641
01062 Dresden
Deutschland

Tel.: +49 351 463-36330
Fax: +49 351 463-37738
E-Mail: cornelia.hesse@tu-dresden.de

Homepage: https://tu-dresden.de/tu-dresden/organisation/bereiche-fakultaeten?set_language=en

Universität Stuttgart
Ecole Nationale d’Ingénieurs de Tunis (ENIT)
Für fachbezogene Angelegenheiten
Frau Emna Mejri
Postdoktorandin am Institut für hydraulische Modellierung und Umwelt (LMHE)
Raum: EvaSal workplace (vor dem Raum 437)
Campus Universitaire Farhat Hached El Manar
BP 37, Le Belvedere
1002 Tunis
Tunesien

Tel.: +216 95408102
E-Mail: ojalamjr@hotmail.com oder emna.mejri@outlook.com

Universität Stuttgart
Für fachbezogene Angelegenheiten
Frau Patrizia Ambrisi
Public Relations | SFB 1313
Visualization Research Center of the University of Stuttgart (VISUS)
Raum 1.033
Allmandring 19
70569 Stuttgart
Deutschland

Tel.: +49 711 685-88612
E-Mail: patrizia.ambrisi@visus.uni-stuttgart.de

Für administrative Angelegenheiten
Frau Stefanie Siegert
Administration LH2
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung,
Lehrstuhl für Hydromechanik und Hydrosystemmodellierung
Raum 1.014
Pfaffenwaldring 61
70569 Stuttgart
Deutschland

Tel.: +49 711 685- 64749
E-Mail: stefanie.siegert@iws.uni-stuttgart.de

Homepage: https://www.iws.uni-stuttgart.de/en/lh2/

Allgemeine Hinweise zu Bewerbungen über das DAAD-Portal

Über die Schaltfläche „Zum Bewerbungsportal“ am Ende der Seite erreichen Sie das DAAD-Portal, wo Ihnen ein Online-Bewerbungsformular zur Eingabe Ihrer Bewerbungsdaten zur Verfügung gestellt wird.

Und so müssen Sie vorgehen:

1. Sich im DAAD-Portal registrieren (Anleitung zur Registrierung am Portal lesen >>)

2. Gutachten anfordern
Das von der Gutachterin bzw. vom Gutachter auszufüllende Formular erzeugen Sie im DAAD-Portal in der Rubrik „Gutachten anfordern“ als beschreibbares PDF. Schicken Sie das Formular bitte Ihrer Gutachterin bzw. Ihrem Gutachter per E-Mail mit der Bitte, das Formular auszufüllen und es in einem verschlossenen Umschlag an Sie zurück zu senden. Teilen Sie bitte Ihrer Gutachterin bzw. Ihrem Gutachter die Bewerbungsadresse mit, falls sie bzw. er das Gutachten direkt an die Bewerbungsadresse senden möchte.
Bitte beachten Sie, dass das Gutachtenformular im Portal ausschließlich während der Bewerbungsfrist (ab ca. 6 Wochen vor Bewerbungsschluss) erzeugt werden kann.
Erzeugen Sie bitte pro Gutachter jeweils ein Gutachtenformular.
Das Gutachten ist vertraulich und darf vom Bewerber nicht eingesehen werden!

3. Sich online im DAAD-Portal bewerben (Anleitung zur Bewerbung im Portal lesen >>)

  • Online-Bewerbungsformular herunterladen und ausfüllen
  • Bewerbungsunterlagen vorbereiten
  • ggf. Dokumente übersetzen (wenn sie nicht bereits auf Deutsch oder Englisch vorliegen)
  • Papierunterlagen (außer Gutachten) einscannen und im PDF-Format abspeichern. Bitte beachten Sie, dass Sie nur PDF-Dateien im Portal hochladen können.
  • Das ausgefüllte Bewerbungsformular sowie die weiteren Bewerbungsunterlagen im Portal im PDF-Format hochladen. Übersetzungen sind, wenn erforderlich, zusammen mit dem in der Landessprache ausgestellten Dokument hochzuladen.
  • Die hochgeladenen Bewerbungsdokumente online absenden.

4. Bewerbungsunterlagen per Post verschicken
Gutachten sind im ungeöffneten Umschlag an den Bewerbungsort zu senden.

Hinweis für Bewerber aus Nicht-EU-Ländern:
Bitte achten Sie darauf, in den Unterlagen für den Zoll konkrete Angaben zu den Inhalten Ihrer Postsendung zu machen, wie z.B. „Bewerbungsunterlagen für ein Stipendium bestehend aus ausgefüllten Bewerbungsunterlagen, einem Gutachten sowie einer DVD mit Arbeitsproben (keine Handelsware, kein Waren- bzw. Versicherungswert)“.

Bitte beachten Sie:
Sollten Sie technische Fragen oder Probleme haben, bei denen die "Informations- und Beratungsstellen" in Ihrem Heimatland Sie nicht unterstützen können, hilft Ihnen die technische Portal-Hotline wochentags von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr (MEZ) unter (+49) 228/882-8888 oder per Mail unter portal@daad.de weiter.
Bitte planen Sie dies bei Ihrer Bewerbung mit ein.


Basis-Voraussetzungen

Status: Studierende
Graduierte
Herkunftsland:
nur bestimmte

Die Förderung durch dieses Programm ist auf bestimmte Herkunftsländer beschränkt. Weiterführende Angaben finden Sie dazu auf der Detailseite des Förderprogramms unter den Bewerbungsvoraussetzungen.

Fachrichtung:
siehe Liste

Gilt für folgende Fachrichtungen:

  • Mathematik/Naturwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
Weitere Bewerbungsvoraussetzungen »