Programme der Projektförderung

Die regulären Ausschreibungstermine sind Anfang April, Mitte Juni und Anfang Oktober.

Fachliche Alumni-Sonderprojekte für Deutschland-Alumni aus Entwicklungsländern

im Rahmen der
Online Educa Berlin 2022 (OEB) – globale und branchenübergreifende Konferenz und Ausstellung für digitales Lernen,
November / Dezember 2022, Berlin

06.10.2021: Ausschreibungstermin
14.01.2022: Antragsschluss


KURZPROFIL

Ziele des Programms
Das Programm verfolgt das Ziel, durch methodische und fachliche Fortbildung die Kompetenzen der Alumni zur Lösung entwicklungsrelevanter Fragestellungen zu erweitern. Die Alumni engagieren sich in fachlichen Netzwerken (regional und überregional) und sind als Multiplikatoren für den Wissenstransfer aktiv. Sie sind langfristig an Deutschland gebunden und kooperieren mit deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Die deutschen Hochschulen / Forschungseinrichtungen haben Expertise in der Entwicklungszusammenarbeit erworben.

Was wird gefördert?
Im Rahmen der Online Educa Berlin 2022 fördert der DAAD Alumni-Fortbildungsseminare deutscher Hochschulen / Forschungseinrichtungen zur fachlichen und beruflichen Fortbildung internationaler Alumni aus Entwicklungsländern. Die Fortbildungsseminare finden an deutschen Hochschulen / Forschungseinrichtungen statt und sind der Teilnahme an der Online Educa Berlin 2022 vorgeschaltet; für alle inhaltlichen und logistischen Belange im Rahmen der Konferenzteilnahme ist der DAAD verantwortlich.

Wer wird gefördert?
Bildungsausländer aus Entwicklungsländern (DAC-Länder) mit nachgewiesenem Forschungs- oder Studienaufenthalt in Deutschland für mindestens 3 Monate (Deutschland-Alumni) und inzwischen i. d. R. wieder im Ausland tätig sowie Alumni aus DAC-Ländern, die im Rahmen des Surplace-/Drittlandprogramms (SPDL) des DAAD, der Fachzentren Afrika oder der SDG-Graduiertenkollegs ein Stipendium des DAAD erhalten haben.

Wer kann einen Antrag stellen?
Antragsberechtigt sind deutsche Hochschulen, Ausgründungen / Tochterfirmen deutscher Hochschulen sowie deutsche außeruniversitäre Forschungseinrichtungen; auch in Kooperation mit anderen deutschen Hochschulen / Forschungseinrichtungen oder mit eingetragenen deutschen und/oder ausländischen Alumni-Vereinen.

WEITERE INFORMATIONEN
Den aktuellen Förderrahmen einschließlich aller Anlagen finden Sie unter Downloads (s.u.).
Darüber hinausgehende Informationen können Sie unter www.daad.de/alumni-sonderprojekte einsehen.
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Informationen zur Antragstellung
Kann der Antrag auf Projektförderung aufgrund von technischen Störungen oder höherer Gewalt nicht fristgerecht eingereicht werden, kann eine Verlängerung der Antragsfrist per E-Mail beim DAAD bis Antragsschluss beantragt werden. Die technische Störung bzw. die höhere Gewalt sind hier konkret zu beschreiben und zu dokumentieren (z.B. Screenshot).
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ansprechpartner/-innen
DAAD – Deutscher Akademischer Austauschdienst
Referat Partnerschaftsprogramme, Alumniprojekte und Hochschulmanagement in der Entwicklungszusammenarbeit/P32

Referatsleitung:
Michael Eschweiler
Tel: +49 228 882-8686
E-Mail: eschweiler@daad.de

Team Alumniprojekte:
Arngard Leifert (Teamleitung)
Tel.: +49 228 882-794
E-Mail: leifert@daad.de

Alumni-Sonderprojekte
zu den Themenschwerpunkten
Wasser, Bildung / IKT, Medizin:
Yan Chen (Ms)
Tel.: +49 228 882-8638
E-Mail: chen@daad.de

Alumni-Sonderprojekte
zu den Themenschwerpunkten
Erneuerbare Energien, Ernährung,
Biodiversität:

Olga Golke
Tel.: +49 228 882-291
E-Mail: golke@daad.de

Gefördert durch:

Downloads

Antragsmöglichkeiten

Online-Antragstellung »Fachliche Alumni-Sonderprojekte 2022-2023