Programme der Projektförderung

Die regulären Ausschreibungstermine sind Anfang April, Mitte Juni und Anfang Oktober.

Hochschuldialog mit der islamischen Welt

Achtung: Ab dem 01.08.2020 gilt für ausländische Studierende und Graduierte eine neue Stipendienrate. Diese ist bei der Antragstellung zu berücksichtigen. Nähere Details dazu finden Sie in der Anlage "Neue Stipendienraten für Ausländer" unter Downloads.

16.06.2020: Ausschreibungstermin
09.09.2020: Antragsschluss

KURZPROFIL

Ziel des Programms
Neben der Förderung des Kulturdialogs mit der islamisch geprägten Welt durch Austausch und akademische Kooperation auf der Grundlage gemeinsamer wissenschaftlicher Interessen sollen die nachhaltige Modernisierung der Lehre in den Partnerländern, die gezielte Förderung qualifizierter akademischer Nachwuchskräfte der Regionen unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechtergerechtigkeit, die Etablierung regionaler Lehr- und Forschungsnetzwerke sowie eine Vernetzung mit außeruniversitären Strukturen in den Partnerländern erreicht werden.

Was wird gefördert?
Im Zentrum der Projektförderung steht die Unterstützung des Personenaustauschs und der Netzwerkbildung zwischen den Partnerhochschulen (z.B. Kontaktreisen der Projektvertreter, Teilnahme an Workshops, Sommerschulen und Fachkursen in Deutschland und in den Partnerregionen) sowie Aufenthalte von Hochschullehrern, Studierenden und Graduierten aus Deutschland und den Zielländern an den Partnerinstitutionen des Projekts.

Wer wird gefördert?
Studierende, Graduierte, Doktoranden, Wissenschaftler*innen, Hochschullehrende aus Deutschland und den Zielländern an den Partnerinstitutionen des Projekts.

Wer kann einen Antrag stellen?
Antragsberechtigt sind staatliche oder staatlich anerkannte deutsche Hochschulen.

WEITERE INFORMATIONEN
Die aktuelle Programmausschreibung einschließlich aller Anlagen finden Sie unter Downloads (s.u.).
Darüber hinausgehende Informationen erhalten Sie unter www.daad.de/hochschuldialog.
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Informationen zur Antragstellung
Kann der Antrag auf Projektförderung aufgrund von technischen Störungen oder höherer Gewalt nicht fristgerecht eingereicht werden, kann eine Verlängerung der Antragsfrist per E-Mail beim DAAD bis Antragsschluss beantragt werden. Die technische Störung bzw. die höhere Gewalt sind hier konkret zu beschreiben und zu dokumentieren (z.B. Screenshot).
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ansprechpartner
DAAD-Deutscher Akademischer Austauschdienst
Referat Kooperationsprojekte Naher und Mittlerer Osten/Afrika/Lateinamerika/Asien/P24

Britta Nowack
Tel: +49 228 882-532
E-Mail: nowack@daad.de

dialog@daad.de

Gefördert durch:

Downloads