Programme der Projektförderung

Die regulären Ausschreibungstermine sind Anfang April, Mitte Juni und Anfang Oktober.

IVAC - International Virtual Academic Collaboration

16.06.2020: Ausschreibungstermin
16.07.2020: Antragsschluss

KURZPROFIL

Ziel des Programms
Das Programm fördert und unterstützt die Integration digitaler Kollaborationsformate in Studienangebote im Rahmen internationaler Lehrkooperationen; den Aufbau von digitalen Kompetenzen Studierender und Lehrender; die hochschulübergreifende Digitalisierung von Prozessen im Bereich Studium, Lehre und Blended Mobility; den erweiterten Zugang zu internationalen Hochschulangeboten bestimmter Zielgruppen (bspw. nicht-mobiler Studierender) sowie die Bildung einer Community of Practice.

Was wird gefördert?
Gefördert werden die (Weiter-)Entwicklung digitaler Kollaborationsformate in der Lehre, die Entwicklung von Betreuungskonzepten, Evaluations- und Begleitmaßnahmen, die Durchführung von Abstimmungs- und Arbeitstreffen, die Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen, projektspezifische Anpassungen der IT-Infrastruktur, die Entwicklung und Abstimmung von digitalen Dokumentationsverfahren, die Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie zielgruppenspezifische Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit.

Wer wird gefördert?
Bachelor- und/oder Masterstudierende, Doktoranden, Postdoktoranden, Habilitanden, Wissenschaftler und Professoren.

Wer kann einen Antrag stellen?
Antragsberechtigt sind deutsche staatliche und staatlich anerkannte Hochschulen.

WEITERE INFORMATIONEN
Die aktuelle Programmausschreibung einschließlich aller Anlagen finden Sie unter Downloads (s.u.).

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Informationen zur Antragstellung

Ein Antrag ist bis Antragsschluss vollständig und fristgerecht ausschließlich über das DAAD-Onlineportal einzureichen.

Die auswahlrelevanten Antragsunterlagen (Pflichtanlagen), die bis Antragsschluss eingereicht werden müssen, entnehmen Sie bitte der Programmausschreibung bzw. dem Merkblatt (BMZ-Programme).

Nach Antragsschluss werden keine Unterlagen vom DAAD nachgefordert und es werden keine Nachreichungen und Änderungen, auch nicht am Finanzierungsplan, mehr berücksichtigt. Unvollständige Anträge werden aus formalen Gründen vom Auswahlverfahren ausgeschlossen.

Sollte es aufgrund von technischen Ursachen, die von Ihnen als Antragsteller nicht zu vertreten sind (z.B. Störung DAAD-Portal, Serverausfall an der Hochschule, nicht: inkompatible Software) oder aus Gründen höherer Gewalt (z.B. Unfall, Streik, Umweltfaktoren, nicht: Krankheit) nicht möglich sein, den Antrag fristgerecht einzureichen, ist es unbedingt erforderlich, bis Antragsschluss eine Begründung per E-Mail an das zuständige Fachreferat (Ansprechpartner des Förderprogramms) im DAAD zu senden. Bei technischen Ursachen schicken Sie bitte (sofern möglich) einen Screenshot und Zeitangabe der technischen Störung mit.
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Ansprechpartner
DAAD-Deutscher Akademischer Austauschdienst
Referat Internationalisierung digital, Fachhochschulen/HAW/P44
Kennedyallee 50
53175 Bonn

Inga Filster
Tel.: +49 228 882-584

Harald Matthiessen
Tel.: +49 228 882-7984

Thomas Roempke
Tel.: +49 228 882-369

E-Mail: ivac@daad.de

Gefördert durch:

Downloads