Was ändert sich für deutsche Forschende und Studierende in Großbritannien?

istock

Horizon Europe bleibt, Erasmus endet, aber nicht sofort, neue Aufenthaltsbedingungen, das Studium wird teurer – ein aktueller Überblick zu den Änderungen durch den Brexit.

Mehr

Neue Perspektiven für transatlantische Partnerschaft

iStock

Anlässlich der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden lädt das DAAD-Kompetenzzentrum Internationale Wissenschaftskooperationen Sie am 18. Januar 2021 zum Online-Expertengespräch ein.

Mehr

Internationale Erfahrungen machen Schule

Konopka/DAAD

Vor zwei Jahren hat der DAAD das BMBF-geförderte Programm Lehramt.International gestartet mit dem Ziel, die Mobilität von Lehramtsstudierenden zu steigern – insbesondere für jene Gruppen von Studierenden, für die längere Auslandsaufenthalte bislang unüblich waren. Die Zwischenbilanz zeigt, dass die ursprünglichen Erwartungen an das Programm in der Praxis sogar übertroffen wurden.

Mehr

Studienleistungen aus dem Ausland anerkennen

Jan von Allwörden/DAAD

Wer im Ausland studiert, möchte die erbrachten Leistungen von der Heimathochschule anerkannt bekommen. Funktioniert das immer reibungslos? Wie es um die Anerkennung der sogenannten ECTS-Kreditpunkte steht, prüft der DAAD regelmäßig und gibt dazu die Studie „Anerkennung – (k)ein Problem?“ heraus. Die Ergebnisse der jüngsten Studie hier im Überblick.

Mehr

Brücken schlagen in politisch schwierigen Zeiten

DEU_RUS Wissenschaftsjahr

Die gemeinsame „Deutsch-russische Roadmap für die Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation“ setzt seit zwei Jahren neue Maßstäbe in der bilateralen Bildungs- und Forschungszusammenarbeit. Parallel lief das Deutsch-Russische Jahr der Hochschulkooperation und Wissenschaft 2018–2020, das in diesem Jahr zu Ende geht. Inwieweit das Deutsch-Russische Themenjahr auch die Ziele der Roadmap gefördert hat und wie diese im kommenden Jahr weiter vorangetrieben werden, erklärt Frithjof A. Maennel, Leiter der Unterabteilung „Internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung“ im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Mehr