Was kosten Studienvisa?

Lukas Klose

Mit „DAAD Forschung kompakt“ bietet der DAAD eine Publikationsreihe, die aktuelle wissenschaftliche Befunde für die Hochschulpraxis verständlich und nutzbar machen soll. In der zweiten Ausgabe berichtet Dr. Emanuel Deutschmann, Juniorprofessor für Soziologische Theorie an der Europa-Universität Flensburg und Associate am Migration Policy Centre des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz, über seine global vergleichende Analyse zu den Kosten von Studienvisa.

Mehr

„Südkorea ist sehr gut darin, Forschungsergebnisse zu verwerten“

AdobeStock

Lars Bergmeyer, Leiter des DAAD-Informationszentrums in Seoul, Südkorea, wirbt in einem virtuellen Workshop des Kompetenzzentrums internationale Wissenschaftskooperationen (KIWi) am 21. Januar 2022 für Kooperationen zwischen deutschen und südkoreanischen Hochschulen. Im Interview spricht er darüber, worin sich die beiden (Bildungs-)Kulturen voneinander unterscheiden und wo sie sich ähnlicher sind, als man vermuten würde.

Mehr

Bologna Hub Peer Support: Wirkungsvolle erste Halbzeit

Oliver Reetz/DAAD

Im Rahmen des Projekts „Bologna Hub Peer Support“, welches durch die Europäische Kommission und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, konnten sich Hochschulen aus ganz Europa um eine Beratung von ein bis zwei Bologna-Expertinnen und -Experten bewerben. Ziel des Projekts ist es, gemeinsam Verbesserungspotenziale bei der Umsetzung der transnationalen Hochschulreform zu identifizieren. Nach Ablauf der ersten Programmphase haben alle Beraterinnen und Berater gemeinsam ein motivierendes Zwischenfazit gezogen.

Mehr

Herausragende Netzwerkarbeit in Lateinamerika

HCLA

Das Heidelberg Center Lateinamerika (HCLA) ist an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg angebunden und das erste und bislang einzige Postgraduiertenzentrum einer deutschen Universität in Lateinamerika. Es wurde 2001/2002 von Dr. Walter Eckel und seinem Team gegründet und feiert in diesem Jahr bereits sein 20-jähriges Bestehen. Das HCLA dient vorrangig dem Austausch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie von Forschungsergebnissen zwischen Deutschland und den lateinamerikanischen Ländern.

Mehr

Deutsch-lateinamerikanische Kooperationen

iStock

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in vielen Ländern Lateinamerikas werden die Rahmenbedingungen für Bildungs-, Forschungs- und Wissenschaftskooperationen zwischen deutschen und lateinamerikanischen Hochschulen zunehmend schwierig. Wie wichtig es gerade in solchen Zeiten ist, die Zusammenarbeit aufrechtzuerhalten und zu fördern, diskutierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Hochschulumfeld auf einer Onlineveranstaltung des DAAD-Kompetenzzentrums Internationale Wissenschaftskooperationen (KIWi) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

Mehr