Bauen für die und mit der Gesellschaft

AdobeStock

Der Walter-Gropius-Lehrstuhl an der Universidad de Buenos Aires in Argentinien wird vom DAAD mit Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert und besteht – in wechselnder Besetzung – seit fast 20 Jahren. Im nächsten Jahr wird der Lehrstuhl neu ausgeschrieben. Was ihn ausmacht, liegt in den Händen der aktuellen Lehrstuhlinhaberin oder des Lehrstuhlinhabers, die über das DAAD-Programm Langzeitdozenturen unterstützt werden. Seit vier Jahren prägt der Architekt und Stadtplaner Markus Vogl die „Cátedra Gropius“.

Mehr

DAAD in Indien: Wo das akademische Leben pulsiert

DAAD

2020 wurde die DAAD-Außenstelle Neu-Delhi 60 Jahre alt. Doch von Vorruhestand keine Spur: Neue Projekte wurden angestoßen, bewährte Kooperationen verlängert, und auch die Studierenden sind mehr denn je am Puls der Zeit. Ein Überblick über eine aktive Region.

Mehr

Internationale Kooperation ist in der digitalen Bildung der Schlüssel zum Erfolg

DAAD

„Together We Redefine Learning“ war das Thema des DigiEduHack2020 – eines Ideen-Hackathons der Europäischen Kommission zur digitalen Bildung. Weltweit entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu in internationalen Teams ihre Ideen. Der DAAD war Partner des Hackathons und gibt Einblick in zwei spannende Tage.

Mehr

Der Himmel über Beirut

AdobeStock

Fremdes und Vertrautes in Beziehungen wie in Bildern – was bedeutet eigentlich Fremdheit? Kann Kunst dabei helfen, Gefühle in und zu einer Stadt zu verstehen und zu beschreiben? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich die Berlin School of Design and Communication und die libanesische Kunsthochschule Alba Académie Libanaise des Beaux-Arts im Rahmen der seit 2019 bestehenden Hochschulpartnerschaft. Zwei Projekte wurden vom DAAD im Rahmen der Deutsch-Arabischen Transformationspartnerschaft finanziert.

Mehr

Brücken zwischen Forschung und Lehre bauen

AdobeStock

Die großen gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen wir stehen, machen nicht an nationalen Grenzen halt. Studierende müssen diese Probleme künftig gemeinschaftlich angehen, um innovative Lösungen zu finden. Die Europäischen Hochschulallianzen UNITE!, Una Europa und SEA-EU zeigen, welchen Beitrag eine enge Verknüpfung von Forschung und Lehre dazu leisten kann.

Mehr