Grenzüberschreitende Wissenschaft steht in einer sich ändernden Weltordnung derzeit vor großen Herausforderungen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) baut daher seine Beratung für Hochschulen beim erfolgreichen Auf- und Ausbau von Wissenschaftskooperationen weltweit aus: Das neue „DAAD-Kompetenzzentrum Internationale Wissenschaftskooperationen“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Auswärtigen Amt (AA) gefördert.

Seit 2009 fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes fünf Exzellenzzentren in Forschung und Lehre auf drei Kontinenten. Das Programm wird seit seiner Gründung mit 13,3 Millionen Euro gefördert. Zum Jubiläum kommen heute in Berlin Vertreter der Zentren, der zugehörigen Hochschulen, der Politik und des DAAD für einen Festakt zusammen.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat beim ZEIT-Karriere Award 2019 den Sonderpreis für das beste Imagevideo gewonnen. Das Video ist Teil der DAAD-Kampagne „Study in Germany – Land of Ideas“ und macht aus ausländischen Studierenden Video-Blogger. Der Preis wurde in der vergangenen Woche in Berlin überreicht.